LUVIS und LUVISmini

Standardisierte Bedingungen für die Prüfung des Kontrastsehens und der Sehschärfe


Beide Innovationen wurden vom STZ eyetrial entwickelt. Sie dienen zur Beleuchtung von Sehzeichentafeln und ermöglichen standardisierte Bedingungen für die Prüfung von Kontrastsehen und Sehschärfe. Inspiriert wurden sie durch unsere tägliche Arbeit und aus der Notwendigkeit heraus, standardisierte, vergleichbare und reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen.


  • LUVIS erfüllt die Beleuchtungsvorgaben EN ISO 8596.
  • LUVIS erfüllt die Anforderungen nach FeV Anlage 6.
  • LUVIS wird mit handelsüblichen Leuchtstoffröhren beleuchtet, die ein tageslichtähnliches Spektrum und eine sehr lange Lebensdauer haben.
  • LUVIS stellt eine innovative und einfache Beleuchtungslösung dar.


In Sachen Weiterentwicklung und Vertrieb koooperieren wir mit der VISUS GmbH, einem Spezialisten für Optometrie-Produkte.


Weitere Informationen finden SIe hier.






Löhn-Preis


Wir freuen uns sehr, 2015 mit dem Löhn-Preis für das LUVIS-Projekt ausgezeichnet zu werden.


Mit dem Transferpreis der Steinbeis-Stiftung, Löhn-Preis, werden herausragende Transferprojekte des wetttbewerblichen Technologie- und Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausgezeichnet. Als besonderss preiswürdig werden die Transferprojekte betrachtet, die mit überdurchschnittlichem Erfolg durchgeführt und abgeschlossen wurden.


Der Transferpreis der Steinbeis-Stiftung wurde im Jahr 2004 zur Würdigung der einzigartigen Leistungen von Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Johann Löhn initiiert und erstmalig verliehen. Er baute seit 1983 das heute weltweit im Technologietransfer agierende Unternehmen auf und gründete zudem 1998 die private Steinbeis-Hochschule Berlin, die konsequent auf die Verbindung von Theorie und Praxis setzt.